Unser Denkmal des Monats

Jeden Monat lädt jeweils eine Mitgliedsstadt zur Auszeichnungsveranstaltung „Unser Denkmal des Monats“ ein. Die ausgewählten Einzeldenkmale oder Ensembles machen in besonderer Weise die Vielfalt unserer kulturellen Tradition erlebbar und stärken die Verbundenheit der Bürger mit ihrer Stadt. Sie wurden beispielhaft saniert wurde oder stehen für besondere Herausforderungen der Erneuerung der historischen Stadtkerne.

Seit dem Jahr 2004 knüpft die Aktion „Denkmal des Monats“ an den jeweiligen Titel der Beteiligung der Arbeitsgemeinschaft am Themenjahr von Kulturland Brandenburg an. Im Jahr 2018 greifen wir das von der EU ausgerufene Europäische Kulturerbejahr und das Kulturlandthema „Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa“ für unser Jahresthema auf. Alle Jahresaktivitäten – so auch das „Denkmal des Monats“ – stellen wir unter das Motto „Europa in Stein gebrannt – Spurensuche in historischen Stadtkernen“. Mit den „Denkmalen des Monats“ werden wir die europäischen Einflüsse auf die lokale Architektur in den Blick nehmen. Wir zeigen die baukulturellen Spuren und Einflüsse aus anderen europäischen Regionen in Brandenburgs historischen Stadtkernen.

 

Denkmal des Monats 2018:
Europa in Stein gebrannt - Spurensuchen in historischen Stadtkernen

Denkmal des Monats 2017:
Reformieren - Eine Bewegung findet Stadt

Denkmal des Monats 2016:
Alte Stadt | Museum oder Zukunftslabor

Denkmal des Monats 2015:
VOR-Städte – Ab in die Landschaft

Denkmal des Monats 2014:
Tür an Tür und Haus an Haus – Nachbarschaft(en) in der historischen Stadt

Denkmal des Monats 2013:
Alte Stadt – Jugendfrei?!

Denkmal des Monats 2012:
KÖNIG MACHT STADT