Alte Stadt | Museum oder Zukunftslabor

Alte Stadt | Museum oder Zukunftslabor

Die Ausstellung „Alte Stadt | Museum oder Zukunftslabor“ stellt individuelle Handwerksgeschichte(n) aus 31 brandenburgischen Städten vor. Junge Unternehmen und Handwerksbetriebe mit einer langen Unternehmensgeschichte zeigen, dass der Standort Altstadt aktuellen Herausforderungen des Marktes weiter gerecht wird. Es wird gearbeitet und experimentiert - Kreativität, Tradition und Innovation sind hier gleichermaßen zu Hause. Neben Porträts interessanter Entwicklungsgeschichten einzelner Betriebe bietet die Ausstellung einen Einblick in eine Vielzahl traditioneller Handwerkstechniken – vom Geigenbau bis Gerberhandwerk.
Stadtkerne waren und sind bis heute Orte, an denen Neues entwickelt und Bewährtes produziert wird. Traditionelles Handwerk und Innovation gehen gerade hier erstaunliche Bündnisse ein. In vielen brandenburgischen Altstädten lebt das traditionelle Handwerk nicht nur zur Schau weiter. Erzeugte Produkte, wie auf herkömmliche Weise hergestellte Fleisch- und Wurstwaren oder handgebrautes Bier sowie spezifische Dienstleistungen wie die Reparatur von Uhren oder Tischlerarbeiten werden weiterhin nachgefragt - und sind manchmal nur noch hier zu finden.

Die Ausstellung ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres von Kulturland Brandenburg 2016 „handwerk zwischen gestern & übermorgen“. 

Laufzeit der Ausstellung:
Eine Ausstellung
im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall / Am Neuen Markt 9 / 14467 Potsdam

29. April – 26. Juni 2016

Öffnungszeiten: Di – Do 10.00 – 17.00 Uhr /
Fr – So & feiertags 10.00 – 18.00 Uhr

Zentralausstellung | Termine

Weitere Informationen zu den Terminen der Zentralausstellung finden Sie hier.

Stadtindividuelle Ausstellung | Termine

Weitere Informationen zu den Terminen der stadtindividuellen Ausstellungen in Bad Belzig, Brandenburg an der Havel, Perleberg und Neuruppin finden Sie hier.

Neue Perspektiven auf die Stadt Beeskow:

Erfahren Sie hier mehr über Handwerk und Geschichte der Stadt Beeskow.

Katalog zur Ausstellung:

Altstadtlust »Alte Stadt – Museum oder Zukunftslabor«

 

Kulturland Brandenburg 2016

Die Arbeitsgemeinschaft »Städte mit historischen Stadtkernen« des Landes Brandenburg beteiligt sich nunmehr bereits zum dreizehnten Mal am Themenjahr von Kulturland Brandenburg. Im Jahr 2016 wird das Thema »handwerk zwischen gestern & übermorgen« behandelt.

Kulturland Brandenburg 2016 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Brandenburgischen Sparkassen, die Investitionsbank des Landes Brandenburg und den Handwerkskammertag Brandenburg.