Stadt – Land – Rad

 

Neue Reiseführer zu den sechs Radrouten Historische Stadtkerne in Brandenburg

Flexibel unterwegs und doch mitten im Geschehen: eine Stadt lässt sich auf dem Rad besonders intensiv erfahren. Vom Sattel aus eröffnen sich neue Blickwinkel, spontane Zwischenstopps garantieren ein abwechslungsreiches Vergnügen. Sechs ausgeschilderte Radrouten bringen Sie zu den 31 historischen Stadtkernen in Brandenburg. Was am Weg zu sehen ist, erzählen sechs eigens für die Radrouten herausgegebene Reiseführer aus dem Verlag terra press. Dazu gibt es ausgewählte Tipps für Erkundungen am Wegesrand und in den Stadtkernen. Etappenkarten und touristische Stadtpläne helfen bei der Orientierung. Die Routen lassen sich jeweils in einzelne Etappen teilen und werden dank attraktiver Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie reizvoller Natur- und Kulturlandschaften entlang des Weges zu einem wunderschönen Erlebnis. Sie müssen nur noch entscheiden, wohin die Reise gehen soll.

Die Booklets zu allen sechs Routen gibt es für 10,00 Euro pro Exemplar im Buchhandel sowie direkt beim Verlag terra press GmbH: www.terra-press.de/shop

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter:

www.reiseland-brandenburg.de/radfahren

www.radeln-in-brandenburg.de

www.historische-stadtkerne-entdecken.de

oder in diesem Übersichtflyer .

Die neuen Reiseführer zu den Radrouten Historische Stadtkerne im Überblick:

Route 1: Von Neuruppin ins Oderland

Kronprinzen, Kurfürsten und Kurbäder

Die Radroute Historische Stadtkerne 1 bietet Gelegenheit, dem Wirken der Hohenzollern in Brandenburg nachzuspüren. Sie führt über 355 Kilometer unter anderem nach Neuruppin, dessen frühklassizistisches Stadtbild Friedrich Wilhelm II. prägte, zum Schloss Rheinsberg, dem Musenhof von Kronprinz Friedrich und seinem bruder heinrich, sowie am Oderbruch entlang, das Friedrich der Große trockenlegen ließ. Das Thermalsoleheilbad Templin liegt ebenso auf dem Weg wie die Kurstadt Bad Freienwalde, der „Gesundbrunnen" des Kurfürsten Friedrich Wilhelm I.
Die Route beginnt in Hennigsdorf bei Berlin und verläuft durch den naturpark Stechlin-Ruppiner Land, die Zehdenicker Tonstichlandschaft, den Naturpark Uckermärkische Seen und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin bis Altlandsberg im Seenladn Oder-Spree.

Das Booklet zur Route 1 sowie zu allen anderen Radrouten gibt es für 10,00 € pro Exemplar im Buchhandel oder direkt beim Verlag terra press GmbH unter: www.terra-press.de/shop

 

Route 2: Von Rheinsberg bis Ribbeck

 

Fontanes Zauberschloss und der Traum vom Fliegen

Fontane wäre heute Reiseblogger. Er erkundete und beschrieb die Geschichten von Menschen, die in Brandenburg lebten, liebten und litten. Die Radroute Historische Stadtkerne 2 umrundet auf 316 Kilometern seine Geburtsstadt Neuruppin und lädt zu inspirierenden Begegnungen ein: Da ist ein Prinz namens Friedrich, der auf Schloss Rheinsberg einen Musenhof gründete. Die niederländische Prinzessin, die in Oranienburg von ihrer Heimat träumte. Die edlen Pferde, die seit Jahren in Neustadt (Dosse) gezüchtet werden. Der Flugpionier Otto Lilienthal und der sagenhafte Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland. Auch Raubritter und grausige Schlachten gehören zur Vergangenheit zwischen Dosse, Havel und Rhin.

Das Booklet zur Route 2 sowie zu allen anderen Radrouten gibt es für 10,00 € pro Exemplar im Buchhandel oder direkt beim Verlag terra press GmbH unter: www.terra-press.de/shop

Route 3: Unterwegs in der Prignitz

 

Wasserwege, Handelswege, Pilgerwege

Ein König der Bronzezeit, Raubritter und Handelsleute prägten die jahrtausendealte Natur- und Kulturlandschaft der Prignitz auf halbem Weg zwischen Hamburg und Berlin. Die Radroute Historische Stadtkerne 3 startet in der Fontanestadt Neuruppin und führt auf 291 Kilometern zum Schlachtfeld des Dreißigjährigen Krieges bei Wittstock/Dosse, zu den Klostermauern von Heiligengrabe, zur Burg Lenzen im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe und durch einst bedeutende Handelsstädte wie Perleberg, Havelberg und Wusterhausen/Dosse. Uralte Pilger- und Handelswege kreuzen den Weg, Dorfkirchen erzählen von der Bedeutung der Gemeinschaft, und die Flüsse Dosse, Stepenitz und Elbe sind treue Begleiter.

Das Booklet zu Route 3 sowie zu allen anderen Radrouten gibt es für 10,00 € pro Exemplar im Buchhandel oder direkt beim Verlag terra press GmbH unter: www.terra-press.de/shop

 

Route 4: Durch das Havelland und den Fläming

 

Bischöfe, Burgen und Badeseen

Die Radroute Historische Stadtkerne 4 beginnt in Potsdam und führt auf 300 Kilometern durch Brandenburg an der Havel, entlang der glitzernden Havelseen, zur Burg Ziesar und hinein in die Wälder des Hohen Flämings mit dem Schloss Wiesenburg und den Burgen Rabenstein und Eisenhardt. Von der Eroberung der Mark kündet der Brandenburger Dom, vom Luxusleben der Bischöfe die Burgkapelle Ziesar, von unsicheren Zeiten so manch hoch aufragender Burgtum und von mittelalterlichen Fürstentreffen die Stadt Jüterbog.
Die Tour lässt sich familienfreundlich in kurze Etappen aufteilen. Unterwegs verlocken Badeseen und Freibäder, Baumwipfelpfad und Barfußpark, Spargel- und Obsthöfe zu fröhlichen Puasen.

Das Booklet zu Route 4 sowie zu allen anderen Radrouten gibt es für 10,00 € pro Exemplar im Buchhandel oder direkt beim Verlag terra press GmbH unter: www.terra-press.de/shop

 

Route 5: Zwischen Elbe und Elster

Mönche, Macht und Meinungsstreit

Vor mehr als 500 Jahren schrieb Martin Luther seine Thesen, die den Lauf der Geschichte veränderten. Stein des Anstoßes war der Ablasshandel von Johann Tetzel in der Flämingstadt Jüterbog. Von hier aus geht es in sechs Etappen auf der 301 Kilometer langen Radroute Historische Stadtkerne 5 über die Flaeming-Skate nach Dahme/Mark, zu den ehemaligen Klöstern Luckau und Doberlug-Kirchhain und nach Mühlberg, wo Kaiser Karl seine Truppen in die Schlacht führte. Unterwegs lassen Museen in historischen Gemäuern sowie Ausstellungen im Stadtraum die zeit lebendig werden, als die Reformation das Leben der einfachen menschen ebenso veränderte wie die machtspiele der Fürsten. An der Elster entlang und über die Flaeming-Skate führt die Tour zurück nach Jüterbog.

Das Booklet zu Route 5 sowie zu allen anderen Radrouten gibt es für 10,00 € pro Exemplar im Buchhandel oder direkt beim Verlag terra press GmbH unter: www.terra-press.de/shop

 

Route 6: Durch Spreewald und Lausitz

 

Handwerk, Schlösser, Festungsmauern

Wie mag das Leben als Schlossherr gewesen sein? Wovor mussten dicke Burgmauern schützen? Und worin unterscheidet sich damaliges Handwerk von heutigem? Prächtige, bis heute erhaltene Herrensitze und Jahrhunderte alte Burgen geben Auskunft. An anderen Orten trifft man auf lebendiges Handwerk, wie in den Töpfereien und Trachtenstickereien im Spreewald. Oder auf solches, das in Museen vor der Vergessenheit bewahrt wird. Abwechslung macht den Reiz der Radroute Historische Stadtkerne 6 aus: zwischen urwüchsigen Naturszenarien wie dem Spreewald und Landschaften, die stark durch den Eingriff des Menschen geprägt sind. Die 393 Kilometer lange Tour -auf sieben Etappen aufgeteilt- verläuft durch den Spreewald, das Elbe-Elster-Land und das Seenland Oder-Spree.

Das Booklet zu Route 5 sowie zu allen anderen Radrouten gibt es für 10,00 € pro Exemplar im Buchhandel oder direkt beim Verlag terra press GmbH unter: www.terra-press.de/shop