Hans Sachs Spiele

Im Jahr 2017 sind es 500 Jahre her, seit Martin Luther seine 95 Thesen gegen Machtmissbrauch und Korruption des Papsttums an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug und damit die Reformation auslöste. Der Protestantismus ist eine religiös und politisch nachhaltige Bewegung geblieben. Mit der Berufung auf das Wort Gottes, das Luther dank seiner Bibelübersetzung ins Deutsche jedermann zugänglich machte, nutzte er die Sprengkraft des christlichen Glaubens für individuellen und gesellschaftlichen Fortschritt, indem er auf Gleichheit und Selbstverantwortung aller drängte und damit Demokratie, Aufklärung, Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit beförderte.

Ein „Follower“ Luthers war der Nürnberger Schuhmacher, Spruchdichter, Meistersinger und Dramatiker Hans Sachs (1494 – 1576). Er war weithin bekannt, und seine Stimme hatte Gewicht. Mit ihm regten sich öffentliche Kritik und Selbstkritik. Als an-gesehener Handwerker lebte er unter den Leuten. Seine Sprüche wurden schnell als Kommentare zu alltäglichen und historischen Ereignissen verbreitet. Als Meistersinger stand er im „Song Contest“, der strengsten poetischen und musikalischen Regeln folgte, in Konkurrenz zu den Dichter- und Sangesgrößen seiner Zeit. Er war eine Art spätmittelalterlicher „Liedermacher“. Und als Dramatiker würde man ihn heute ins Fach der „Comedy“ stecken. Er verfasste in der „fünften Jahreszeit“ kurze Stücke in Knittelversen, die die großen und kleinen Betrügereien zwischen Bürgersleuten und Standespersonen, zwischen Eheleuten und Nachbarn im städtischen Alltag aufs Korn nahmen. Er studierte sie mit Laien ein, und diese Fastnachtsspiele wurden pünktlich zu aller Gaudi aufgeführt. Bis heute werden sie bei allen möglichen Gelegenheiten, wo sich feierwütige Leute versammeln, gespielt. Hans Sachs stand Martin Luther nahe und „promotete“ ihn und sein Wirken mit einem großen Sinngedicht.

Was liegt näher, als zum Jubiläum mit Hans Sachs durch Brandenburg, eines der Kernlande der Reformation, auf Tour zu gehen? Im Mittelpunkt stehen die drei Schwänke DAS HEISS EISEN, DER FAHREND SCHULER IM PARADEIS und DER ROSSDIEB ZU FÜNSING MIT DEN TOLLEN DIEBISCHEN BAUREN. Zudem werden SPRUCHGEDICHTE sowie Auszüge aus DIE WITTEMBERGISCH NACHTIGALL, DIE MAN JETZT HÖRET ÜBERALL und DAS SCHLAURAFFENLAND rezitiert und deutsche Volkslieder gesungen.

DAS HEISS EISEN: Eine Frau zettelt eine Treueprobe an. Ihr Mann soll ein heißes Eisen aus einem magischen Kreis heraus tragen. Bleibt seine Hand unverletzt, ist seine Unschuld erwiesen...

DER FAHREND SCHULER IM PARADEIS: Ein reisender mittelloser Student macht einer Bäuerin weis, er habe ihren Mann verarmt im Paradies getroffen...

DER ROSSDIEB ZU FÜNSING MIT DEN TOLLEN DIEBISCHEN BAUREN: Drei Dorfälteste lassen einen Rossdieb frei bis nach der Ernte. Er solle wiederkommen und sich dann erst hängen lassen ...

Es spielen und singen Schauspieler und Musiker von theater 89.

Regie: Hans-Joachim Frank
Bühne und Kostüme: Barbara Noack
Dramaturgie: Jörg Mihan

Postkarte zum Download 

Alle Angaben und Termine vorbehaltlich der in Aussicht gestellten Projektförderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Foto Proben

v.l.n.r.- André Zimmermann, Kristin Schulze, Christian Schaefer, Matthias Zahlbaum

 

 

Termine

Rheinsberg | 29. Juni 2017 . 19.30 Uhr

Spielort | Kirchplatz
Eintritt frei.

Wusterhausen/Dosse | 1. Juli 2017 . 19.30 Uhr

Spielort | Marktplatz . Am Markt 1a
Kartenvorverkauf | Wegemuseum, Am Markt 3, 16868 Wusterhausen/Dosse, Die 13-18, Do,Fr 10-17, Sa 10-16, Mo, Mi, So Ruhetag, Tel.: 033979/87760, E-Mail: info@tourismusbuero.de

Beeskow | 7. Juli 2017 . 19.00 Uhr

Spielort | Kirchplatz
Kartenvorverkauf | Märkische Tourismuszentrale, Berliner Str. 30, 15848 Beeskow, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Tel.: 03366/42240, E-Mail: tourismus@spreeregion.de

Altlandsberg | 8. Juli 2017 . 19.00 Uhr

Spielort | Schlossplatz . Krummenseestraße 1
Kartenvorverkauf | Stadtinformation, Krummenseestraße 1, 15345 Altlandsberg, Mo -Fr 11-17 Uhr Sa + So 11-16 Uhr, Tel.: 033438 – 151150, E-Mail: info@schlossgut-altlandsberg.eu
oder im Internet unter
https://schlossgut-altlandsberg.reservix.de/p/reservix/event/1030876

Dahme/Mark | 14. Juli 2017 . 20.00 Uhr

Spielort | Vorplatz Schlossruine . Am Schloss 1
Kartenvorverkauf | Tourist-Information Dahme/Mark, Hauptstr. 48/49, 15936 Dahme/Mark, Mo bis Do 10-12 u. 13-17; Mai bis Okt. zusätzlich Fr 13-17 Uhr u. Sa 10-12 u. 13-16 Uhr, Tel.: 035451-98120, E-Mail: touristinfo@dahme.de

Angermünde | 15. Juli 2017 . 19.00 Uhr

Spielort | Klosterplatz . Klosterstraße 43a
Kartenvorverkauf | Touristinformation Angermünde, Brüderstraße 20, 16278 Angermünde, 01. April bis 31. Oktober: Mo bis Fr 9.00-18.00 Uhr,  Sa, So und feiertags 10.00-13.00 Uhr, Tel.: 03331/297660, E-Mail: info@angermuende-tourismus.de

Doberlug | 22. Juli 2017 . 19.30 Uhr

Spielort | Schlosswiese . Schlossplatz 1
Kartenvorverkauf | Stadtkasse Doberlug-Kirchhain,  Am Markt 8, 03253 Doberlug-Kirchhain, Mo+Do 9-12,14-16, Di 9-12,14-18, Fr 9-12, Tel.:  035322/39155, E-Mail: ramona.tietz@doberlug-kirchhain od. info@doberlulg-kirchhain
Tourist-Information Schloss Doberlug, Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain, Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr, Tel.: 035322/688850, E-Mail: touristinfo@doberlug-kirchhain.de
Tourist-Information Finsterwalde, Markt 1, 03238 Finsterwalde, Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10 - 13 Uhr, Tel.: 03531/717830, E-Mail: info@finsterwalde-touristinfo.de; Veit.Klaue@finsterwalde-touristinfo.de


Gransee | 28. Juli 2017 . 18.00 Uhr

Spielort | Kloster Gransee . Klosterplatz
Kartenvorverkauf | Amt Gransee und Gemeinden, Baustraße 56, 16775 Gransee, Tel.: 03306/751112, E-Mail: fbzwei@gransee.de

Peitz | 29. Juli 2017 . 20.00 Uhr

Spielort | Zitadelle an der Festung Peitz . Festungsweg 2
Kartenvorverkauf | Touristinformation Peitzer Land, Rathaus, Markt 1, 03185 Peitz, Montag-Freitag 8.30-18.00 Uhr, Samstag 9.00-13.00 Uhr, Tel.: 035601/8150, E-Mail: tourismus@peitz.de

Uebigau | 18. August 2017 . 19.00 Uhr

Spielort | Schloss Uebigau . Schlossstraße 9
Kartenvorverkauf | Stadt Uebigau-Wahrenbrück, Markt 11, 04938 Uebigau, 9 -11.30 und 13-15.30, Tel.: 035365/891101, E-Mail: hauptamt@uewa.de

Treuenbrietzen | 19. August 2017 . 20.00 Uhr

Spielort | Rat(d)shof . Großstraße 23
Kartenvorverkauf | Stadtinformation Treuenbrietzen , Großstraße 1, 14547 Treuenbrietzen, Di: 10-12 + 16 -18 Uhr, Do 10-12 + 16 -18 Uhr, Fr. + Sa: 10 - 14 Uhr, Tel.: 033748/74777, E-Mail: tourismus@treuenbrietzen.de
Stadtinformation im Familienzentrum Treuenbrietzen, Marienkirchstraße 23, 14547 Treuenbrietzen, Di: 10-12 + 16 -18 Uhr, Do 10-12 + 16 -18 Uhr, Fr. + Sa: 10 - 14 Uhr, Tel.: 033748/74777, E-Mail: tourismus@treuenbrietzen.de

Bad Belzig | 20. August 2017 . 19.00 Uhr

Spielort | Hof der Burg Eisenhardt . Wittenberger Straße 14
Kartenvorverkauf | Tourist-Information Bad Belzig, Marktplatz 1, 14086 Bad Belzig, Mo–Fr: 9–18 Uhr; Sa, So, Feiertag: 10–15 Uhr, Tel.: 033841/388000, E-Mail: info@bad.belzig.com

Templin | 26. August 2017 . 19.00 Uhr

Spielort | Innenhof der Heinestraße 7
Kartenvorverkauf | Museum für Stadtgeschichte Templin, Prenzlauer Tor, 17268 Templin, Di-Fr 10:00 - 17:00 Uhr, Sa-So 13:00 - 17:00 Uhr, Tel.: 03987/ 2000526, E-Mail: museum@templin.de
Tourist-Information, Markt 19, 17268 Templin,
Mo-Fr 9:00 - 18:00 Uhr, Sa-So 10:00 - 15:00 Uhr, Tel.: 03987/2631, E-Mail: touristinfo@templin.de
Buchhandlung Karger, Am Markt 11, 17268 Templin, Tel.: 03987/74943

Jüterbog | 27. August 2017 . 16.00 Uhr

Spielort | Mönchenkloster . Mönchenkirchplatz 4
Kartenvorverkauf | Stadtinformation Jüterbog, Mönchenkirchplatz 4, 14913 Jüterbog, Di10-17/Mi13-17/Do13-18/Fr10-17/Sa10-17/So13-17, Tel.: 03372/463113 E-Mail: stadtinformation@jueterbog.de
oder im Internet unter www.jueterbog.de