Die Deutschen Kleinstädter

von August von Kotzebue

Spielfassung von theater 89

 

Der Bürgermeister des Städtchens Krähwinkel möchte seine Tochter Sabine mit dem Bau-, Berg- und Weginspektors-Substitut Sperling vermählen. Sie hat aber in der Residenzstadt einen Herrn Olmers kennengelernt, den sie heiraten will. Kurz vor der Verlobung mit Sperling taucht der besagte Herr in Krähwinkel auf. Er wird für einen Hochgestellten, gar für den König incognito, gehalten. Er bemüht sich, die Verlobung mit Sperling zu verhindern und als möglicher Schwiegersohn die Angehörigen von Sabine für sich zu gewinnen, doch die sind von den „großstädtischen“ Gepflogenheiten des Fremden irritiert. Und da in Krähwinkel alles seine Regeln hat, stößt er auf Widerstand ...

 

Es spielen Schauspieler und Musiker von theater 89

 

Regie Hans-Joachim Frank

 

Bühne und Kostüme Barbara Noack

 

Dramaturgie Jörg Mihan

 

 

August von Kotzebue

 

Vor 200 Jahren, 1819, wurde August von Kotzebue (*1761) ermordet. Er entstammte der Generation von Dichtern und Denkern, die über zählebige Verhältnisse aufgeklärt und gespottet haben, jedoch gegenüber revolutionär-radikalen Veränderungen skeptisch auftraten. Als Kollege Goethes und Schillers war Kotzebue auf dem Theater seiner Zeit erfolgreicher als jene. Er schrieb mehr als 220 Dramen, die damals in aller Welt gespielt wurden. Als einziges überlebte das Lustspiel in vier Akten DIE DEUTSCHEN KLEINSTÄDTER. Diese grandiose Groteske wurde 1802 in Wien uraufgeführt. theater 89 hat das alte Original zu einer eigenen Spielfassung gekürzt


Theodor Fontane

 

Vor 200 Jahren, 1819, wurde Theodor Fontane (+1898) geboren. Der berühmte Wanderer durch die Mark Brandenburg hinterließ nicht nur Schilderungen von Land und Leuten, sondern er erzählte in seinen Romanen auf kritisch-ironische Weise von Verwerfungen im preußisch-deutschen Ständegefüge und Kollisionen zwischen Land- und Stadtgesellschaft. Seine Bücher werden noch immer gelesen, verfilmt und gehört.

 

Ich habe wohl gehört, dass Kotzebues Stücke seinerzeit und von einem bestimmten Publikum denen Goethes und Schillers vorgezogen wurden. Etwas Derartiges darf nicht überraschen und ist kaum anders zu fordern. Das Gewöhnliche, das ganz Alltägliche wird immer das größte Publikum haben! Es ist eben nicht möglich, Millionen auf eine ästhetische Kunsthöhe zu heben. Das kann keine Schule leisten.

Ist auch nicht nötig. Aber eins wäre von der Schule zu fordern: dass sie Sinn von Unsinn unterscheiden lehrt. Und nun frag’ ich: lassen sich Fortschritte nach dieser Seite hin entdecken? Nein. Unter der Wissensnudelung, unter Drill und Examennot geht aller bon sens verloren, und das Endresultat ist, dass der Wirrarr angebetet ... wird.

Theodor Fontane, 1881

 

 

30 Jahre theater 89

 

Sein Jubiläum feiert theater 89 mit den DEUTSCHEN KLEINSTÄDTERN auf einer Lustspiel-Tournee durch Städte mit historischen Stadtkernen im Land Brandenburg.

 

 

Willkommen! Bienvenue! Welcome!

 

 

 

Termine

Neuruppin | 28. Juni 2019 . 19.00 Uhr

Spielort | Tempelgarten

 

Dahme/Mark | 12. Juli 2018 . 20.00 Uhr

Spielort | Vorplatz Schlossruine

 

Peitz | 13. Juli 2019 . 20.00 Uhr

Spielort | Zitadelle am Festungsturm Peitz

 

Angermünde | 20. Juli 2019 . 19.00 Uhr

Spielort | Klosterplatz

 

Altlandsberg | 26. Juli 2019 . 19.00 Uhr

Spielort | Schlossgut

 

Wittstock/Dosse | 27. Juli 2019 . 18.00 Uhr

Spielort | Spielort wird noch bekannt gegeben.

 

Beeskow | 02. August 2019 . 19.00 Uhr

Spielort | Kirchplatz

 

Templin | 09. August 2019 . 19.00 Uhr

Spielort | Hinterhof Heinestraße 7

 

Doberlug-Kirchhain | 16. August 2019 . 19.30 Uhr

Spielort | Schlosswiese Schloss Doberlug

 

Herzberg (Elster) | 17. August 2019 . 18.00 Uhr

Spielort | Botanischer Garten

 

Gransee | 23. August 2019 . 18.00 Uhr

Spielort | Auf dem Klosterhof

 

Treuenbrietzen | 24. August 2019 . 19.30 Uhr

Spielort | Rat(d)shof am Wasserturm 

 

Rheinsberg | 29. August 2019 | 19.00 Uhr

Spielort | Kirchplatz

 

Jüterbog | 01. September 2019 . 16.00 Uhr

Spielort | Kulturquartier Mönchenkloster . Klosterhof