Historischer Adventskalender 2013

Tür an Tür und Haus an Haus - Nachbarschaft(en) in der historischen Stadt - Schaustelle Stadtkern

Brandenburgs Stadtkerne sind alt, aber werden seit der Wende stetig restauriert und putzen sich so zu regelrechten Schmuckstücken heraus. Der Sanierungsprozess ist langwierig und mit großem bürokratischem Aufwand verbunden, welcher den Einwohnern und Gästen der Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg häufig verborgen bleibt. Unsanierte Gebäude werden als Schandflecke wahrgenommen, Baustellen schränken das tägliche Stadtleben ein, aber wenn ein weiteres Haus oder ein Identifikationsgebäude einer Stadt wieder im neuen Glanze erstrahlt, fühlen sich Bürger und Besucher gleichermaßen wohl.

Die Aktion "Schaustelle Stadtkern", welche von der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg jährlich durchgeführt und an das Kulturland-Jahresthema angelehnt wird, lädt im Jahr 2014 ein, nachbarschaftliches Leben in der Stadt in Form von Baustellenbesuchen und Führungen durch frisch sanierte Gebäude(-ensembles) zu erleben. Am 2. Oktoberwochenende öffnen 11 verschiedene Städte ihre Bauplanen und -gerüste und bieten Ihnen Führungen, Tage der offenen Türen, Konzerte, Vorträge und mehr! Scrollen sie bitte weiter, um Informationen über die Objekte und Programmabläufe (im PDF-Format) zu erhalten.

Wir wünschen Ihnen nun viel Vergnügen, ihre Stadt vielleicht neu zu entdecken, neue Lieblingsplätze zu finden und gleichgesinnte interessierte Menschen zu treffen!

 

 

Altlandsberg - Sonntag, 19.10.2014, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr

Schlosspark Altlandsberg

Im Rahmen der diesjährigen Schaustelle Stadtkern findet in Altlandsberg eine öffentliche Tagung zum Thema „Naturschutz und Gartendenkmalpflege – ehemals verfeindete Nachbarn, in Zukunft eine modellhafte Partnerschaft“ statt.

Dazu wird der Lustgarten und der Schlosspark Altlandsberg beispielhaft herangezogen und erläutert, wie ein Konflikt sich modellhaft lösen lässt. Weitere Informationen gibt es hier.

Bad Belzig - Samstag, 18.10.2014, 15:00-18:00 Uhr

Reißigerhaus Bad Belzig

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung zur Teilnahme der Stadt Bad Belzig an der Kulturland Brandenburg-Kampagne 2014 wird in der Marienkirche ein Reißiger-Konzert stattfinden. Der Davidchor wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Belzig und der Reißiger-Gesellschaft und -Stiftung, sowie der Kirchengemeinde ein Konzert mit Musik von Reißiger geben.

Weitere Informationen gibt es hier.

Bad Freienwalde - Samstag, 18.10., Sonntag, 19.10.2014, 10:00 Uhr

Käseladen Bad Freienwalde

Mit einem Stadtrundgang der „besonderen Art“ zu den „schweren Brocken“ der Sanierung sollen die Teilnehmer des Parcours für den Sanierungs- und Stadtentwicklungsprozess auf der „Zielgeraden“ - nach 25 Jahren Stadtsanierung - sensibilisiert werden.

Der Rundgang wird mit dem Besuch der Baustelle Karl-Marx-Straße 8 beginnen und unter dem Motto „Baustelle = Schaustelle“ die Anstrengungen des Eigentümers zeigen, dieses Denkmal zu halten und künftig zu nutzen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Brandenburg an der Havel - Samstag, 18.10.2014, 14 – 17 Uhr

Werft Brandenburg an der Havel

Die ehemalige Vormontagehalle der Wiemann-Werft wurde 1949 errichtet und nach längerem Leerstand 2013/2014 denkmalgerecht umgebaut und saniert. Sie dient als multifunktionales Eingangsgebäude der Stadtwerke Brandenburg und wird u.a. zur BUGA 2015 als Eingangsbereich für die Ausstellungsflächen des Packhofes genutzt.

U. a. werden die Ergebnisse der städtebaulichen Studie „Leben am Fluss“ des Campus-Havel-Projektes zur BUGA 2015 vorgestellt. 

Weitere Informationen gibt es hier.

Dahme/Mark - Samstag, 18.10.2014, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr

St. Marien Dahme

Die evangelische St. Marienkirche in Dahme/Mark, deren Ursprünge im 12 Jahrhundert liegen, ist der bedeutendsten Kirchenbau der Stadt. Überwiegend als Hauptkirche geführt, prägt sie entscheidend das historische Stadtensemble sowie deren Silhouette.

Im Rahmen der „Schaustelle Stadtkern“ werden Führungen über die Baustelle angeboten, die Aufschluss über den Stand der Sanierung und interessante Einblicke in die Arbeit der Archäologen und Restauratoren geben.

Weitere Informationen gibt es hier.

Herzberg/Elster - Samstag, 18.10.2014, 13:30 Uhr

Orgel Herzberg Elster

Die Besucher werden in das Klangfeld der Königin der Instrumente eingeführt und erhalten die einmalige Gelegenheit das Innere der Orgel zu erkunden. Die Orgel ist ein besonderes Instrument, welches 1896 von der Firma Rühlmann aus Zörbig gebaut und von Sanitätsrat Dr. Franz gestiftet wurde.

Die 1996 komplett restaurierte, so genannte romantische Orgel, weist 3 Manuale und 2600 Pfeifen auf, die bei der Orgelführung ihr Können zeigen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Jüterbog - Samstag, 18.10.2014, 14.00 -18.00 Uhr

Schauburg Jüterbog

Das ehemalige Kino SCHAUBURG in Jüterbog wurde 1935 von dem regional sehr bedeutenden Architekten Paul Backes entworfen. Das Gebäude wurde 1936 errichtet. Bis Ende der 90er Jahre wurde sie als Kino genutzt, später fand eine Teilnutzung als Tanzcafé statt.

Nach umfassenden Sicherungsmaßnahmen 2013-2014 ist das Gebäude erstmals wieder für die Bürger zugänglich. Nun soll an der Stelle ein neuer Ort der Begegnung entstehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kyritz - Samstag, 18.10.2014, 14.00 -18.00 Uhr

ehem. Franziskanerkloster Kyritz

Das Gelände des ehemaligen Franziskanerklosters soll zum Kulturstandort der Stadt entwickelt werden.

Bei der vor einigen Monaten abgeschlossenen Sanierung und insbesondere der damit verbundenen archäologi­schen Grabungen hat es zahl­reiche neue Erkenntnisse zur nachklösterlichen Entwicklung und Nutzung gegeben. Über diese Erkenntnisse sowie eine Reihe besonderer archäolo­gischer Befunde soll im Rahmen der Schaustelle Stadtkern im Hof des Klosters informiert werden.

Weitere Information gib es hier.

Nauen - Sonntag, 19.10.2014, 10.00 Uhr

Stadtansicht Nauen

Im Rahmen des Jahresthemas Tür an Tür und Haus an Haus - Nachbarschaft(en) in der historischen Stadt bietet die Stadt Nauen einen Stadtrundgang mit den Nauener Heimatfreunden an. Zusätzlich zu den Information zur Stadtgeschichte, welche entlang der ehemaligen Stadtmauer erzählt wird, über den Martin-Luther-Platz führt und zum Ausgangspunkt zurückkehrt, werden Hinweise zu den einzelnen Eigentümern und den verschiedenen Aktivitäten zur Stärkung und Unterstützung der guten Nachbarschaft in Nauen gegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wittstock - Sonntag, 19.10.2014, ab 12.30 Uhr

Stadtansicht Wittstock

Die Stadt Wittstock/Dosse beteiligt sich an der diesjährigen Schaustelle Stadtkern, in dem sanierte Objekte in der Stadt im Rahmen von stündlichen Stadtführungen gezeigt und erklärt werden. Ab 12:30 Uhr werden im Stundentakt 8 Stadtführer bereit stehen und zu verschiedenen Objekten führen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ziesar - Samstag, 18.10.2014, Sonntag, 19.10.2014, 11.00 -17.00 Uhr

Heimatmuseum Ziesar

Die Schaustelle Stadtkern in Ziesar steht in diesem Jahr im Zeichen des spätimpressionistischen Landschaftsmalers Otto Altenkirch, der in Ziesar seine Kindheit und Jugend verbrachte. Im Heimatmuseum werden an zwei Tagen Gemälde von Otto Altenkirch ausgestellt. Anlässlich der Ausstellung werden Spenden für die Restaurierung der Gemälde im Eigentum der Stadt gesammelt.

Weitere Informationen finden Sie hier.