Publikationen

Titelbild Kalender 2017 Unser Denkmal des Monats

Kalender 2017 „Unser Denkmal des Monats“

Seit vielen Jahren erscheint der Kalender „Unser Denkmal des Monats“ mit hochwertigen Fotos von Denkmälern sowie wertvollen Informationen zu den Denkmälern und den jeweiligen Mitgliedstädten. Der Kalender 2017 unter dem Motto „Alte Stadt | Museum oder Zukunftslabor“ stellt Denkmale rund um das Thema Handwerk vor. Er ist in den Mitgliedsstädten sowie über die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft erhältlich. Kontaktseite »

Titelbild Magazin Altstadtlust #2

Magazin Altstadtlust #2

Das Magazin Altstadtlust »Prediger und Bürger - Reformation im städtischen Alltag«
Die 84-seitige Broschüre ist in der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft in Potsdam erhältlich. Download als PDF (7,5 MB) oder bestellen: Kontaktseite »

Gästejournal „Reformation findet STADT“

Gästejournal „Reformation findet STADT – Brandenburgs Altstädte entdecken!“

Neunzehn Städte wetteifern in diesem Heft mit liebevollen Details, um von ihren Gästen entdeckt zu werden. Zu jedem Stadtportrait gibt es eine praktische Anleitung für einen „perfekten Tag“ sowie Empfehlungen für Entdeckungstouren. Neben den historischen Stadtkernen in Brandenburg werden auch Empfehlungen für einen Besuch über die Landesgrenzen hinweg nach Spandau, Torgau und in die Lutherstadt Wittenberg gegeben. Die 42-seitige Broschüre ist in der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft in Potsdam erhältlich. Download als PDF (6 MB) oder bestellen: Kontaktseite »

Magazin Altstadtlust 2016

Magazin Altstadtlust #1

Das Magazin Altstadtlust »Alte Stadt – Museum oder Zukunftslabor?«
Handwerksgeschichte(n) aus dem Land Brandenburg ist der Katalog zur diesjährigen Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam (vom 29. April bis zum 26. Juni 2016). Es stellt Handwerksgeschichte(n) aus Brandenburg in Porträts und Interviews vor. Die 96-seitige Broschüre ist in der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft in Potsdam erhältlich. Download als PDF (7,6 MB) oder bestellen: Kontaktseite »

Broschüre Im Kern einzigartig

Broschüre Im Kern einzigartig“

Unter diesem Titel und quadratisch, praktisch, handlich präsentieren sich die historischen Stadtkerne in der Broschüre von ihrer ganz besonderen Seite. Mit zahlreichen Abbildungen werden die 31 Mitgliedsstädte der Arbeitsgemeinschaft vorgestellt. Viele kleine Geschichten rund um die historischen Stadtkerne werden erstaunen und neugierig auf einen Besuch machen. Die Broschüre „Im Kern einzigartig“ ist gegen eine Schutzgebühr von 2 EUR in den Touristeninformationen der Mitgliedsstädte sowie in der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft in Potsdam erhältlich. Download als PDF (11,4 MB) oder bestellen: Kontaktseite »

Kalender 2016 „Unser Denkmal des Monats“

Seit vielen Jahren erscheint der Kalender „Unser Denkmal des Monats“ mit hochwertigen Fotos von Denkmälern sowie wertvollen Informationen zu den Denkmälern und den jeweiligen Mitgliedstädten. Der Kalender für das Jahr 2016 erscheint unter dem Thema „VOR-Städte - Ab in die Landschaft“. Er ist in den Mitgliedsstädten sowie über die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft erhältlich. Kontaktseite »

Buch „Tür an Tür und Haus an Haus - Nachbarschaft(en) in der historischen Stadt“

Ob „Tür an Tür, Haus an Haus“, im Stadtviertel oder über die Stadtgrenzen hinweg: Das Begleitbuch zum Jahresthema 2014 gibt einen Überblick, was „Nachbarschaft“ eigentlich in der Vergangenheit und in der Gegenwart bedeutet, welche äußeren Einflüsse eine Nachbarschaft – heute wie damals – bestimmen, welche politischen und behördlichen Entscheidungen Einfluss nehmen auf die Gestaltung des städtischen Zusammenlebens und welchen Einfluss die steigende Mobilität, die Zu- und Abwanderung auf die Zusammensetzung von Nachbarschaft hat. Kontaktseite »

Kalender 2015 „Unser Denkmal des Monats“

Seit vielen Jahren erscheint der Kalender „Unser Denkmal des Monats“ mit hochwertigen Fotos von Denkmälern sowie wertvollen Informationen zu den Denkmälern und den jeweiligen Mitgliedstädten. Der Kalender 2015 ist unter dem Thema „Tür an Tür und Haus an Haus- Nachbarschaften in der historischen Stadt“ erschienen. Er ist in den Mitgliedsstädten sowie über die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft erhältlich. Kontaktseite »

Buch „Alte Stadt – Jugendfrei?!“

Die Publikation „Alte Stadt – Jugendfrei?!“ stellt die Geschichte und Gegenwart junger Menschen in den historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg dar. Sie gibt einen Einblick in die Aktivitäten und Projekte der „Städte mit historischen Stadtkernen“. Zugleich bietet sie einen Überblick über die Chancen und Möglichkeiten der Einbindung junger Menschen in den städtischen Raum. So ist aus dem Buch nicht nur ein Buch über junge Menschen geworden, sondern auch eines mit ihnen und für sie. Die jungen Autoren haben mit Spaß und Begeisterung mitgearbeitet. Sie haben sich mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft ihrer historischen Stadtkerne auseinandergesetzt. Kontaktseite »

Kalender 2014 „Unser Denkmal des Monats“

Bereits seit vielen Jahren erscheint der Kalender „Unser Denkmal des Monats“, der hochwertige Fotos von Denkmälern aus den Mitgliedsstädten sowie wertvolle Hintergrundinformationen zu den Denkmälern und den jeweiligen Städten bietet. Der Kalender ist den Mitgliedsstädten sowie über die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft erhältlich. Kontaktseite »

Handbuch Energieeffiziente historische Stadtkerne im Land Brandenburg

Mit den Beschlüssen der Bundesregierung zur "Energiewende" in Deutschland steht das Thema Energie in seiner ganzen Breite auf der Agenda für die Entwicklung von Strategien über die energetische Zukunft, auch in unseren historischen Stadtkernen. Mit dem in dieser Form einmaligen Verbundprojekt haben sich im November 2011 fünf Städte unserer Arbeitsgemeinschaft auf dem Weg gemacht, unterschiedliche Ansätze zu erarbeiten, die das Ziel haben, das Thema Energieeffizienz in den Focus einer machbarenEnergiewende in historischen Stadtquartieren zu rücken. Dabei war es den Akteuren wichtig, die Übertragbarkeit auch auf andere historische Stadtkerne und Quartiere in den eigenen Betrachtungen zu berücksichtigen. Mit diesem Handbuch werden gute und wichtige Hinweise zur Verfügung gestellt, die einen ersten Schritt in Richtung höherer Energieeffizienz in den – per se scheinbar von vornherein benachteiligten Strukturen einer historischen Altstadt – darstellen. Download als PDF (2,29 MB) oder bestellen: Kontaktseite »

Handbuch Fahrradfreundliche historische Stadtkerne im Land Brandenburg

Das Fahrradfahren ist neben dem zu-Fuß-gehen die stadtverträglichste und klimafreundlichste Form der Fortbewegung. Ein fahrradfreundlicher Stadtkern dient gleichermaßen Bewohnern und Gästen, Senioren und Kindern, Radfahrern und Fußgängern. Die Wünsche und Ansprüche der Alltagsradfahrer sowie der Radtouristen ändern und differenzieren sich zunehmend. Neue Ideen sind gefragt, vom speziellen Radlergetränk bis zur wetterfesten Regenjacke, von der Gepäckaufbewahrung bis zum Leihfahrrad. Manchmal bedarf es nur einer optimierten Vernetzung vor Ort und einer gezielten Vermarktung. Mit diesem Handbuch wollen wir unsere 31 Mitgliedsstädte unterstützen, die Stadtkerne im Kontext der historischen Bausubstanz fahrradfreundlicher zu gestalten sowie Anregungen für touristische und alltägliche Angebote rund um das Rad zu geben. Download als PDF (1,75 MB) oder bestellen: Kontaktseite »

Cover König Macht Stadt

+++ leider vergriffen +++

Buch „KÖNIG MACHT STADT – Preußens und andere Einflüsse auf die historischen Stadtkerne im Land Brandenburg“

In vielen der historischen Stadtkerne lassen sich noch heute Spuren des preußischen Königs Friedrich II. ablesen. Anlässlich seines 300. Geburtstages im Jahr 2012 lautete daher das Themenjahr von Kulturland Brandenburg „KOMMT ZUR VERNUNFT! Friedrich der Zweite von Preuszen“. Im Rahmen dessen wurden in zehn Städten der Arbeitsgemeinschaft unter dem Titel „KÖNIG MACHT STADT“ Ausstellungen mit entsprechendem Begleitprogramm erarbeitet. Die Publikation dokumentiert dieses Projekt und zeigt auf, welche konkreten Auswirkungen die Entscheidungen von Königshäusern und Herrschern auf die Stadtentwicklung und Baukultur der heutigen historischen Stadtkerne hatten. Zu entdecken ist eine Vielzahl an Spuren, Relikten und Geschichten, die sich an Orten und Baulichkeiten in den historischen Stadtkernen wiederspiegeln. Kontaktseite »

Broschüre Wendepunkte

Buch „WendePunkte – Wiederentdeckung der historischen Stadtkerne“

Für die Städte mit historischen Stadtkernen im Land Brandenburg war der politische Umbruch im Herbst 1989 zugleich der Wendepunkt im Umgang mit den historischen Bauten. Zu diesem Zeitpunkt war der Verfall der historischen Stadtkerne offensichtlich, ihre bauliche Geschlossenheit hatten sie jedoch weitgehend bewahrt. Mit der wiedererlangten kommunalen Eigenständigkeit und dem couragierten Einsatz der Menschen wurden die Weichen für die Stadtentwicklung neu gestellt. Im Jahr 2009 wurde in zahlreichen Städten auf die Zeit vor der Maueröffnung, auf die Ereignisse der politischen Wende und auf den Beginn des Städtebaulichen Denkmalschutzes zurückgeschaut und in dieser Publikation festgehalten. Kontaktseite »